Ab 11 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

065/250: Nina Makarova

250 Komponistinnen. Folge 65: Unbekannte Eruptionen. Text · Datum 17.2.2021 Der Morgen des 30. Juni 1908. Sommer im sibirischen Gouvernement Jenisseisk. Am Himmel erkennen manche Bewohner:innen – darunter Angehörige der indigenen Ewenken – Explosionen. Alles nahe der bewaldeten Region entlang des Flusses Steinige Tunguska. Die Druckwelle des offensichtlich in die Erdatmosphäre eingedrungenen Objekts zerstört nicht […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

064/250: Jean Coulthard

250 Komponistinnen. Folge 64: Kanadisches Mosaik. Text · Titelbild Vancouver, 1925; hinten ubclibrary (CC BY-NC-ND 2.0), vorne BiblioArchives (CC BY 2.0) · Datum 10.2.2021 Am 10. Februar 1908 – also exakt vor 113 Jahren – erblickte Jean Coulthard in Vancouver das Licht der Welt. Jean war das erste Kind der – wie man in einer […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

063/250 Graciela Paraskevaídis

250 Komponistinnen. Folge 63: Alles auf dem gleichen Ton. Text · Datum 3.2.2021 Als Tochter griechischer Eltern wurde Graciela Paraskevaídis am 1. April 1940 in Buenos Aires geboren. Über ihre Kindheit und ihre musikalische Ausbildung lässt sich wenig herausfinden. In jedem Fall studierte Paraskevaídis am Konservatorium von Buenos Aires Komposition bei Roberto García Morillo (1911–2003). […]

Veröffentlicht inInterpretationsvergleich

Satanisch, praktisch, gut.

Titelbild Fra Angelico, via Wikimedia Commons (Public Domain) Arno Lücker vergleicht vier Aufnahmen von Igor Strawinskys Le sacre du printemps. Mit dabei sind Sir Colin Davis und das Royal Concertgebouw Orchestra, Pierre Boulez und The Cleveland Orchestra, Esa-Pekka Salonen und Los Angeles Philharmonic sowie Teodor Currentzis und MusicAeterna. Ein riesiger Musikskandal! Der 60-jährige Igor Strawinsky […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

062/250 Marguerite Canal

250 Komponistinnen. Folge 62: Überwältigung mit Humor. Text · Datum 27.1.2021 Heute, auf den Tag genau vor 43 Jahren – am 27. Januar 1978 – starb die französische Komponistin Marguerite Canal in Toulouse, wo sie am 29. Januar 1890 auf die Welt gekommen war; exakt zwanzig Tage nach der Geburt von Kurt Tucholsky (1890–1935), drüben […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

061/250: Francesca Caccini

250 Komponistinnen. Folge 61: Drei Jahre in Quarantäne. Die größte Allrounderin des 17. Jahrhunderts. Text · Datum 20.1.2021 Im Jahr 1587 wurde der 24-jährige Vincenzo I. Gonzaga zum Herzog von Mantua und Montferrat. Vincenzo hatte den epochalen Dichter Torquato Tasso, den man als »Irren« eingesperrt hatte, schon ein Jahr zuvor aus dem Gefängnis befreien lassen; […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

060/250: Sophie-Carmen Eckhardt-Gramatté

250 Komponistinnen. Folge 60: Krass komponierte Stimmungswechsel. Text · Titelbild The Eckhardt-Gramatté Foundation · Datum 13.1.2021 Um das genaue Geburtsjahr von Sophie-Carmen Eckhardt-Gramatté gibt es Spekulationen, wie im Komponistinnen-Lexikon des Projekts Musik und Gender im Internet (MUGI) aufgeführt wird. In die Welt gesetzt wurden die teils legendenhaften Vermutungen von Sophies Mutter Catharina de Fridman, geb. […]

Veröffentlicht inInterpretationsvergleich

Copy und Geist

Vor fast genau 300 Jahren – am 24. März 1721 – setzte es was. Beziehungsweise: ER! Und zwar Johann Sebastian Bach den Titel »Six Concerts | Avec plusieurs Instruments. | Dediées | A Son Altesse Royalle | Monseigneur | CRETIEN Louis. | Marggraf de Brandenbourg &c: &c: &c: | par | Son tres-humble & tres […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

059/250: Peggy Glanville-Hicks

250 Komponistinnen. Folge 59: Spielt den gleichen Block nochmal! Text · Datum 6.1.2021 In den 1890er Jahren diskutierte man auf dem australischen Kontinent darüber, wie eine Zusammenlegung der selbstverwalteten britischen Kolonien politisch realisierbar wäre. Melbourne und Sydney beanspruchten dabei den Hauptstadt-Status für sich. Nach langwierigen und komplexen Streitigkeiten um die Frage einer »Hauptstadt auf neutralem […]

Veröffentlicht inRausch & Räson

Beethoven? Nie gehört…

Im Auto unseres Autors ist Beethoven nie dabei, und mit den Sinfonien hatte Volker Hagedorn immer ein echtes Problem. Jetzt hat Mozart es gelöst, nachts auf der A7, 234 Jahre nach der Uraufführung seiner Prager Sinfonie. »Bist du auch froh«, fragte mich vorm Jahreswechsel eine Freundin per Mail, »dass das Beethovenjahr bald vorüber ist? Ich […]