Ab 11 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

💥 Jetzt 30 Tage lang gratis testen 💥

Veröffentlicht inInterview

»Wie stellst du dir vor, dass wir als Orchester aus dieser Spirale rauskommen?«

Der Slogan »Impfen schützt auch die Kultur«, den der alte und neue Berliner Kultursenator Klaus Lederer auf T-Shirts durch den Wahlkampf trug und der diese Woche die Fassaden Dresdner Kulturinstitutionen schmückt, suggeriert klare Verhältnisse: auf der einen Seite die fragile, schützenswerte Kultur, auf der anderen jener Teil der Bevölkerung, der sich Impfungen verweigert und damit […]

Veröffentlicht inInterview

»Wenn ich sage: ›International, sind doch alle da‹ – wen vergesse ich da schlicht und einfach?«

In 129 deutschen Berufsorchestern mit 9.766 Planstellen sind nur 62 Musiker:innen mit Migrationsgeschichten aus der Türkei oder einem Land des Nahen und Mittleren Ostens angestellt. Das zeigt eine Studie, die die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz vor wenigen Tagen veröffentlicht hat. In der Staatsphilharmonie ist die Quote mit einem solchen Migrationsbezug, trotz internationaler Besetzung aus 20 Ländern, null. […]

Veröffentlicht inInterview

»Wenn ein Festival ein Motto hat, dann spiele ich nicht.«

Ich treffe den Wiener Pianisten Rudolf Buchbinder in seinem Künstlerzimmer in der Alten Oper in Frankfurt, wo er sein Diabelli Project Programm spielt: in der ersten Hälfte zeitgenössische (Jörg Widmann, Lera Auerbach, Max Richter, Toshio Hosokawa) und ältere, aber weniger bekannte Variationen (Liszt, Czerny, Schubert) des kurzen, etwas banalen Walzers; in der zweiten Hälfte den […]

Veröffentlicht inInterview

»Man kann auch zu künstlerisch adäquaten Ergebnissen kommen, wenn man nicht gleich bei jedem Problem mit der TVK-Fibel in der Luft rumfuchtelt.«

Für Kevin John Edusei läuft die letzte Spielzeit als Chefdirigent der Münchner Symphoniker. In den vergangenen sieben Jahren hat er das Orchester zu einem stilsicheren und experimentierfreudigen Klangkörper entwickelt. Hartmut Welscher sprach mit Edusei per Videotelefonie über schnelllebige Karrieren, die Erweiterung des Repertoires und den Elitismus im Klassikbetrieb.  VAN: Was waren die Gründe für deinen […]

Veröffentlicht inInterview

»Da gibt es einen anderen Weg.«

»Man weiß von Menschen, die die Einsamkeit suchen: Büßer, Gescheiterte, Heilige oder Propheten. […] Sie tun das, um Gott näher zu sein. […] Nichts von alledem traf auf Grenouille zu. Er hatte mit Gott nicht das geringste im Sinn. Er büßte nicht und wartete auf keine höhere Eingebung. Nur zu seinem eigenen, einzigen Vergnügen hatte […]

Veröffentlicht inInterview

»Wann nimmt man sich schon Zeit für die Stücke, die man wirklich selbst lernen will?«

Mit einem borstigen Kratzgeräusch ertränkt die junge Cellistin Valerie Fritz die Haare ihres Bogens in klebrigem Kolophonium. Das fast schon zum Ritual inszenierte Hin- und Herreiben, das über Kontaktmikrofone aufdringlich in die Publikumsköpfe verstärkt wird, eröffnet Fritz’ Eigenkomposition Additional Value für Cellobogen und Elektronik. Mit diesem und vier anderen Stücken für Cello gewann die 24-jährige […]

Veröffentlicht inInterview

»Ich habe mir zwölf Sekunden gewünscht und habe 17 Jahre bekommen.«

Die Berliner Philharmoniker sind eines der besten Orchester der Welt und für viele junge Instrumentalist:innen ein Karriereziel, auch für den Fagottisten Mor Biron. Aufgewachsen in einer Musikerfamilie in Rehovot, Israel – sein Vater Avner Biron ist Dirigent und Gründer des Kammerorchesters Israel Camerata Jerusalem – träumte er bereits als Kind davon, ›einmal zwölf Sekunden in […]

Veröffentlicht inInterview

»Dass es einen wesentlichen Teil der Branche gibt, der nicht subventioniert und damit auf sich alleine gestellt ist, haben viele nicht bedacht.«

Kommt das Publikum zurück? Und wenn ja, unter welchen Bedingungen? Das sind die großen Fragen zur Konzertsaison 2021/22. Ich gebe sie weiter an Andreas Schessl, seit den 80er-Jahren Veranstalter, mit MünchenMusik mittlerweile einer der erfolgreichsten in Deutschland. Heute gehören zum Unternehmen auch eine Agentur und Niederlassungen in Nürnberg und Stuttgart, außerdem ist Schessl Teil der […]

Veröffentlicht inInterview

»Es gibt eine ganze Menge Puritanismus und Verklemmtheit in der klassischen Musikindustrie.«

Es gibt wenige Sängerinnen, die sich musikalisch so stilsicher durch verschiedene Genres und Epochen der Musikgeschichte bewegen wie Anna Prohaska. Wenn sie wie in ihrem mit Patricia Kopatchinskaja entworfenen Programm Maria Mater Meretrix an einem Abend Musik von Hildegard von Bingen, Crumb, Eisler, Tavener und Kurtág miteinander verbindet, wird das nie beliebig, aufgesetzt oder prätentiös, […]

Veröffentlicht inInterview

»Ich habe in den letzten zwei Jahren jeglichen Spaß am Singen verloren.«

Wenn man mit den ehemaligen Kolleg:innen der Altistin Dina König spricht, betonen sie immer, wie hoch das musikalische Niveau der Sängerin ist. Vielen scheint es wichtig, das zu erwähnen, seit König im September 2020 ihre Gesangskarriere aufgab, nachdem sie eine Zusage für eine Stelle als Tramfahrerin bei den Basler Verkehrsbetrieben bekommen hatte.  Musiker:innen betrachten den […]