Ab 11 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

156/250: Gasisa Schubanowa

Unweit der Grenze zu Russland liegt die kasachische Stadt Aqtöbe. Hier wohnen heute fast eine halbe Millionen Menschen. In einem Dorf in der Nähe kam am 2. Dezember 1927 Gasisa Schubanowa zur Welt. Sie war, so liest man, eine hervorragende Schülerin und schloss die Schule mit Auszeichnung ab. Ihr Vater war professioneller Musiker, dessen Musikbegeisterung […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

157/250: Alice Tegnér

Vom 1. Februar bis zum 30. Oktober 1864 kämpften Preußen und Österreich gegen Dänemark. Auf preußisch-österreichischer Seite verzeichnete man Verluste von etwa 2.200 Soldaten, auf dänischer Seite waren es circa 5.600. Streitpunkt waren die Herzogtümer Schleswig und Holstein – und insbesondere die nationale Zugehörigkeit des Herzogtums Schleswig. Preußen gewann diesen Krieg – mit politisch weitreichenden […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

155/250: Ida d’Fonseca

Heute vor 163 Jahren, am 6. Juli 1859, starb die dänische Komponistin Ida Henriette d’Fonseca. 1773 hatte eine Erbfolgeregelung die weitere Aufgliederung dänischer Territorien gestoppt werden können. Das Jahr 1773 gilt deswegen als eine Art Gründungsdatum des dänischen Gesamtstaates. 1806 erfolgte die Auflösung des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nationen, infolgedessen wiederum Holstein nun erst einmal […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

154/250: Marta Valdés

Heute, am 6. Juli, wird die kubanische Singer-Songwriterin Marta Valdés 88 Jahre alt. Wir gratulieren herzlich – und verlassen dafür geradewegs den »Pfad der Tugend«, sprich: die E-Musik-Filterbubble. Denn Marta Valdés ist keine Angehörige dieser »Szene«, sie schreibt keine zeitgenössische E-Musik, keine Avantgarde, auch keine Neoklassik oder Neoromantik. Sie macht von diversen lateinamerikanischen Tänzen, Motivschleifen, […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

153/250: Elizabeth Turner

Über die englische Musikerin Elizabeth Turner wissen wir fast gar nichts. Noch nicht einmal die Angaben zu ihrem Geburtsjahr sind überliefert. Wahrscheinlich kam Elizabeth Turner um das Jahr 1700 zur Welt. Zwischen 1744 und 1756 erlangte sie in bestimmten (aber wohl prominenten) Musikkreisen Bekanntheit, wie man liest. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wurden […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

152/250: Chen Yi

Den vielen asiatischen Musiker:innen, die an deutschen Hochschulen studieren, begegnet man nach dem Studium in der E-Musik-Öffentlichkeit nur ausschnitthaft wieder; beispielsweise in Symphonieorchestern, vielmehr noch aber – vor allem auf Männerseite – in deutschen Opernchören. Dabei spielt wohl auch der in der Klassikwelt nach wie vor fest verankerte anti-asiatische Rassismus eine Rolle. Auch asiatische Komponistinnen […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

151/250: Undine Moore Smith

Im Dezember 1865 hatte man in den USA den 13. Verfassungszusatz eingeführt, der Sklaverei verbot. Gleichzeitig folgte ein Zustand faktischer Rechtlosigkeit von People of Colour, der in eine »Zweite Sklaverei« mündete. Und unter den Augen der deutschen Kolonialbeamten wurde Sklaverei und Sklavenhandel bis ins 20. Jahrhundert weiter praktiziert. Lediglich Verordnungen (keine Reichsgesetze) der Kolonialadministration konnten […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

150/250: Adriana Hölszky

Adriana Hölszky ist eine der bekanntesten – und völlig zu Recht erfolgreichsten – Komponistinnen unserer Zeit. Geboren wurden sie als Rumäniendeutsche am 30. Juni 1953 in Bukarest. Sie kam nicht ganz allein auf die Welt, sondern (fast) gleichzeitig mit ihrer eineiigen Zwillingsschwester Monika (heute: Monika Hölszky-Wiedemann), die Geigerin wurde. Bis heute wohnen beide Schwestern nebeneinander […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

149/250: Lucia Dlugoszewski

Am 16. Juni 1931 kam in Detroit Lucia Dlugoszewski zur Welt, also morgen genau vor 91 Jahren. Ihre Eltern waren – wann genau (und warum), lässt sich nicht so leicht feststellen – aus Polen in die USA gekommen. Das Bewusstsein für die Wichtigkeit des musikalisch-kulturellen Erbes war bei Immigrantinnen und Immigranten aus Ländern wie Ungarn, […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

148/250: Modesta Bor

Zwei venezolanische Komponistinnen wurden hier bereits porträtiert: Teresa Carreño (1853–1917) und Josefina Benedetti (*1953). Modesta Bor folgt als dritte komponierende Vertreterin ihres Landes. Geboren wurde sie heute vor genau 96 Jahren, am 15. Juni 1926 auf der Isla Margarita, draußen im Meer, vor der Küste Venezuelas. 1926 wurde das Land von Diktator Juan Vicente Gómez […]