Ab 11 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

💥 Jetzt 30 Tage lang gratis testen 💥

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

102/250: Ruth Gipps

Bexhill-on-Sea liegt ganz im Südosten Englands – und, wie der Name bereits sagt: direkt am Meer. 1902 fand in Bexhill das erste Autorennen Großbritanniens statt. Und in dem 1936 erschienenen Roman The A.B.C. Murders von Agatha Christie geschieht hier der zweite Mord des Buches. Zwischen diesen beiden prominenten Ereignissen wurde in der beschaulichen Stadt in […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

101/250: May Aufderheide

Auf der Webseite des »Homophilharmonischen Orchesters Berlin – concentus alius« finden wir folgende Sätze von Musikwissenschaftler Tobias Fasshauer (dem wir für die Unterstützung beim Schreiben dieses Artikels danken) zur Geschichte des Ragtime: »Eine von den Ragtime-Forschern Max Morath und John E. Hasse zusammengestellte Auflistung von Rags, die in den USA vor 1930 von Frauen komponiert […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

100/250: Caterina Assandra

Folge 100 widmen wir einer großartig komponierenden Nonne. Dabei ist sie längst nicht mehr die einzige seit dem 23. Oktober 2019 hier porträtierte Komponistin, die ihr Leben in Teilen »hinter Klostermauern« zubrachte: Folge 3 drehte sich um Benediktinerin Chiara Margarita Cozzolani (1602– 1676/78), Folge 20 um Ursulinin Isabella Leonarda (1620–1704), Folge 42 um Kalmaldulenserin Lucrezia […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

99/250: Norma Beecroft

Der Film The Mask (in Deutschland als Die teuflische Maske erschienen) aus dem Jahr 1961 war ein früher Film in 3D – und der erste kanadische Streifen überhaupt, der von einer großen Filmfirma, nämlich Warner Bros., in Auftrag gegeben wurde. Unter anderem hatte in diesem Film die auch musikalisch profund ausgebildete englische Schauspielerin Eleanor Beecroft, […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

98/250: Maria Bach

Am 20. März 1896 fand durch die Gebrüder Lumière in Wien die erste sicher belegte Filmaufführung Österreichs statt. Im selben Jahr  begannen die Bauarbeiten an den Gasometer in Wien-Simmering, in denen sich heute Kulturspielstätten, Wohnungen und ein Studierendenheim befinden – und: Am 1. März wurde (ebenfalls in Wien) Emilie Maria von Bach geboren. Ihre Eltern, […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

97/250: Unsuk Chin

Nach Ende des Koreakrieges musste sich das bodenschatzarme Südkorea mit großen Mühen dem Aufbau des Landes widmen. Südkoreas Präsident Syngman Rhee ließ 1952 viele Oppositionelle verhaften, betrieb Misswirtschaft und justierte 1956 mittels einer Verfassungsänderung die Gesetzeslage zu seinen Gunsten derart, dass ihm fortan prinzipiell unbegrenzt viele weitere Amtszeiten möglich gewesen wären. Man erinnert sich an […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

96/250: Cathy Berberian

Cathy Berberian kam am 4. Juli 1925 in der Kleinstadt Attleboro (Massachusetts) – südlich von Boston gelegen – als Tochter armenischer Einwander:innen zur Welt. Die offenbar schon sehr früh äußerst vielfältig künstlerisch talentierte wie inspirierte Cathy Berberian studierte Tanz, Schauspiel, Literaturwissenschaft, Pantomime und Kostümschneiderei in New York. Bereits als Kind hatte sie sich für armenische […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

95/250: Sophie Gail

Die Bäuerinnen und Bauern Frankreichs hatten 1774 mit Missernten und Viehseuchen zu kämpfen. Infolgedessen mussten sie im Jahr 1775 mehr Geld für ihr Getreide verlangen. Die arme Bevölkerung fürchtete, Hunger leiden zu müssen. Zudem hatte König Ludwig XVI. durch unglückliche Entscheidungen den Anstieg der Brotpreise begünstigt. So kam es, dass ein Sack Mehl gen April […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

94/250: Nancy Dalberg

Von 1397 bis 1523 firmierten Dänemark, Norwegen und Schweden unter dem Titel »Kalmarer Union«. Dominiert wurde diese Union von Dänemark – und als Hauptstadt des Konstrukts galt Kopenhagen. Im Zuge des »Kieler Friedens« vom 14. Januar 1814 musste Dänemark allerdings Helgoland an Großbritannien und Norwegen an Schweden abtreten. Im Deutsch-Dänischen Krieg unterlag Dänemark schließlich Preußen […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

91/250: Anne Boyd

Anne Elizabeth Boyd kam am 10. April 1946 in Sydney zur Welt. Ihr Vater James starb, als Anne Boyd gerade drei Jahre alt war. Von ihrer Mutter Annie Freda Deason Boyd (geborene Osborn) wurde sie zu Verwandten aufs Land geschickt, ins nordwestaustralische Longreach (Queensland), auf eine Schaffarm. Die Ländlichkeit, die Einsamkeit der Gegend inspirierte offenbar […]