Ab 11 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

Veröffentlicht inKritik

»Punktierte Rhythmen sind wie Aspirin, sie helfen gegen alles.«

Sisyphos wurde von den Göttern auferlegt, einen großen Stein auf die Spitze eines steilen Berges zu schaffen. Der Stein rollte, kaum dass Sisyphos am Gipfel angekommen war, immer und immer wieder hinunter, was man sich als existenziell frustrierend vorstellen darf. Der Dichter Albert Camus analysierte das Schicksal des korinthischen Königs viele hundert Jahre später und […]

Veröffentlicht inKritik

Kommunistische Dissonanz

The Wings of Songs, ein Propaganda-Musical der Kommunistischen Partei Chinas, beginnt mit einer sanften Melodie, scheinbar hervorgerufen von drei attraktiven Mitgliedern einer Boyband (den Protagonisten des Films), die mit ihren Instrumenten auf einer Bühne in einem riesigen Fernsehstudio stehen. Die Handlung im Bild und die Musik passen allerdings überhaupt nicht zusammen. In dieser Eröffnungsszene spielt […]

Veröffentlicht inKritik

ZEITRAUMGEFÜGSKREISELEI? RESTART!

Der Godard dieses Rings heißt Corona. Denn was der berühmte französische Regisseur einmal in einem längst zu Tode zitierten Wort über Filmdramaturgie sagte (jeder Film brauche Anfang, Mitte und Ende, aber nicht unbedingt in dieser Reihenfolge), das besorgte für Stefan Herheims Neuinszenierung von Richard Wagners Vierteiler oder, wie’s der Kulturmensch nennt, Tetralogie niemand anders als […]

Veröffentlicht inKritik

Die Ordnung digitaler Dinge

Die Ordnung der Musikwelt folgt klaren Regeln: Beim Neue-Musik-Konzert gibt es verklausuliert vertonte Philosophie, in der Kinderkonzertreihe »Klassik zum Mitmachen«, im Kammerkonzert Schubert für’s Herz und beim innovativ-interdisziplinären Szenefestival vertanzten Poststrukturalismus. Wenn Corona es nicht gerade verbietet, werden im Konzertleben auf beruhigend verlässliche Weise die eigenen Erwartungshaltungen befriedigt. Das Berliner Ensemble DieOrdnungDerDinge macht da nicht […]

Veröffentlicht inKritik

Was, wenn deine Wunder nie geschehen sind?

Jeffrey Arlo Brown über eine neue Inszenierung von Olivier Messiaens Saint François d’Assise am Theater Basel. Text Jeffrey Arlo Brown · Fotos © Ingo Höhn· Datum 21.10.2020 Im Jahre 1204 hörte Francesco Bernardone, der Sohn eines wohlhabenden Tuchhändlers aus Assisi, bei einem Kirchenbesuch die Stimme Gottes. Bernardone war damals Anfang zwanzig, ein sorgloser Mann, der […]

Veröffentlicht inKritik

Mehr Zeit!

Über die Uraufführung von Wolfgang Rihms Stabat Mater in Berlin. Text · Titelbild William-Adolphe Bouguereau (Public Domain) · Datum 30.9.2020 Mehr als auf alles andere ist der Kompositionsnachwuchs angewiesen auf gute Musiker:innen, die sich wirklich in die Stücke vertiefen – und die findet man selten. Darum zählt jede Sekunde, die man das eigene Werk hören […]

Veröffentlicht inKritik

Kleinmachung des Mythen-Monstrums

Fotos © Bernd Uhlig Um Himmels willen das Wort mit C vermeiden, dieses elende C. Es gibt ja endlich wieder eine veritable Wagner-Premiere! Ein neuer Ring des Nibelungen entsteht, an der Deutschen Oper Berlin, wo einige Ewigkeiten lang Götz Friedrichs legendärer Zeittunnel vom Bühnenbild zur Sache selbst wurde: eine Inszenierung für immer, so schien es […]

Veröffentlicht inKritik

In Blickkontakt

Fotos © Ceeceecreative Ich weiß jetzt, wo ich hin muss, heute, an einem der ersten schönen Sommerabende des Jahres: ans Friedrich-Krause-Ufer in Moabit, zu einem riesigen Backsteingebäude, das 1912 von Thyssen-Krupp errichtet wurde. 2018 kaufte eine Investorengruppe das Gelände, um es seiner aktuellen Nutzung zuzuführen: Auf der Website erfährt man, hier solle ein »Arbeitsumfeld entstehen, […]

Veröffentlicht inKritik

Nahbarer Titan

Nahbarer Titan Text · Titelbild © Eduardus Lee · Datum 20.5.2020 Vom 6. bis 21. Mai 1920 dirigierte Willem Mengelberg im Amsterdamer Concertgebouw alle Sinfonien Gustav Mahlers. Die freundschaftliche Nähe zum Komponisten hatte Mengelberg schon zu Mahlers Lebzeiten zum Experten für seine Musik gemacht, das Amsterdamer »Mahler-Feest« von 1920 gilt mit als Initialzündung für Mahlers […]

Veröffentlicht inKritik

Was das Fehlen verändert

Über Philip Kennicotts neues Buch Counterpoint – A Memoir of Bach and Mourning. Text · Titelbild Skizzen für eine nicht identifizierte Produktion von Bachs Matthäus-Passion © Richard Rychtarik / New York Public Library · Datum 5.2.2020 Das 10. Kölner Fest für Alte Musik begibt sich unter dem Motto Early Music: Reload auf die Suche nach […]