Ab 11 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

Veröffentlicht inSerien

What’s up with Georg Friedrich Händel?

Vor fast genau 336 Jahren – am 23. Februar 1685 – wurde Barock-Legende Georg Friedrich Händel geboren. Nach den ersten Jahren in seiner Geburtsstadt Halle (Saale) ging es für Händel zunächst an die damalige Gänsemarkt-Oper in Hamburg, wo er Violine und Cembalo im Orchester spielte und mit der frühen deutschen Barockoper in Kontakt kam. Darauf […]

Veröffentlicht inSerien

What’s up with … Felix Mendelssohn Bartholdy?

Christiane Wiesenfeldts Forschung und Publikationen konzentrieren sich auf die Musik, Konfession und Liturgie der Frühen Neuzeit, Musikgeschichte als Rezeptionsgeschichte, musikalische Romantik- und Heimat-Konzepte sowie Phänomene wie der Werkbegriff und die Selbstreflexion in der Musik. Seit 2020 hat sie den Lehrstuhl für Musikwissenschaft  an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg inne (nach Professuren an der Hochschule für Musik Franz […]

Veröffentlicht inSerien

What’s up with Clara Schumann

Janina Klassen studierte Musikwissenschaft, Germanistik, Philosophie und Italienisch. Nach ihrer Tätigkeit als Autorin, Dramaturgin und Herausgeberin promovierte sie in Kiel. In Berlin folgte die Habilitation. Seit 1999 ist sie Professorin für Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik Freiburg. Ihre intensive Beschäftigung mit der Pianistin und Komponistin Clara Schumann gipfelte in der Biographie »Clara Schumann: Musik […]

Veröffentlicht inSerien

What’s up with Haydn?

Nichts ist fertig. Wir fragen den aktuellen Forschungsstand zu den Klassikern ab. Heute: Ein schiefes Bild, falsche Haydns und die Jahreszeiten sind besser als die Schöpfung. Text & Fotos · Datum 7.3.2019 1955 wurde das Joseph Haydn-Institut in Köln gegründet – mit dem Ziel, die erste vollständige wissenschaftliche Gesamtausgabe der Werke Haydns herauszugeben. Über Haydn […]

Veröffentlicht inSerien

What’s up with … Johann Sebastian Bach?

Nichts ist fertig. Wir fragen den aktuellen Forschungsstand zu den Klassikern ab. Heute:Bach finden, wo man eigentlich nicht sucht. Und dann Schampus trinken. Text · Datum 27.6.2018 Ganze 15 Jahre seiner Karriere war Johann Sebastian Bach hauptberuflich für die Herrscher in Weimar und Köthen tätig. Die Musik, die in dieser Zeit entstand, ist vor allem […]

Veröffentlicht inSerien

What’s up with … Fauré?

Nichts ist fertig. Wir fragen den aktuellen Forschungsstand zu den Klassikern ab. Heute: Komplexe Gefühle bei Fauré, dem Unbeschreiblichen. Text · Datum 25.4.2018 Nach Whats-up-Folgen über Mahler, Brahms, Saint-Saëns, Schumann, Wagner, Telemann, Webern, Tschaikowsky und Strauss fragen wir heute: Wissen wir zu wenig über Gabriel Fauré (1845–1924)? Und gibt es gar Neuigkeiten aus dem Bereich […]

Veröffentlicht inSerien

What’s up with … Richard Strauss?

Nichts ist fertig. Wir fragen den aktuellen Forschungsstand zu den Klassikern ab. Heute: Wie Richard Strauss das Geschrei hinter sich ließ und warum er einer von uns sein könnte. Text · Datum 18.4.2018 Seit 2011 ist Hartmut Schick Projektleiter der Kritischen Ausgabe der Werke von Richard Strauss und zugleich Leiter der Forschungsstelle Richard-Strauss-Ausgabe an der […]

Veröffentlicht inSerien

What’s up with … Tschaikowsky?

Nichts ist fertig. Wir fragen den aktuellen Forschungsstand zu den Klassikern ab. Heute: Tschaikowskys unterschätzte Opern und warum man die russischen Forscher schützen muss. Text · Datum 24.1.2018 Gibt es etwas Neues zu Peter Tschaikowsky (1840-1893)? Wir haben bei Lucinde Braun nachgefragt, die nach ihrem Studium (Slavistik und Musikwissenschaft) mit einem Forschungsstipendium an der Universität […]

Veröffentlicht inSerien

What’s up with Webern

Nichts ist fertig. Wir fragen den aktuellen Forschungsstand zu den Klassiker*innen ab. Heute: Gibt es etwas Neues zu Anton Webern (1883–1945)? Dazu haben wir Thomas Ahrend befragt, der für das Projekt der Anton-Webern-Gesamtausgabe am Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Basel arbeitet. Text · Datum 23.8.2017 Das Gesamtwerk von Anton Webern passt auf sechs CDs. Bedarf es […]

Veröffentlicht inSerien

»Musikalisch ein so großes wie angemessenes Sendungsbewusstsein«

What’s up with … Telemann? Der aktuelle Stand mit Ralph-Jürgen Reipsch vom Zentrum für Telemann-Pflege und –Forschung Magdeburg. Zum 250. Todestag von Georg Philipp Telemann am 25. Juni dieses Jahres. Text · Datum 12.7.2017 WARUM HAT GEORG PHILIPP TELEMANN EINEN EHER SCHLECHTEN RUF ALS ›VIELSCHREIBER‹? Den Begriff des Vielschreibers hat Telemann im 19. Jahrhundert erhalten. […]