Ab 88 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

Veröffentlicht inRecherche

»Darf’s für die Herren noch etwas Kultur sein?«

Die Finanzierungsmechanismen der russischen Kulturszene Text · Titelbild © DCT Abu Dhabi · Datum 11.4.2018 Mondäne Partys auf Staatskosten, Theaterimperien und das heißbegehrte, manchmal lebensnotwendige Oligarchengeld – Liudmila Kotlyarova hat in der Schmutzwäsche der russischen Kulturszene gewühlt und erklärt deren Finanzierungsmechanismen. Es gibt diese Events, die nicht nur peinlich sind, sondern auf denen man sich […]

Veröffentlicht inRecherche

In Grauzonen verrannt

Zusätzliche Recherche Judith Valerie Engel Norman Lebrechts Buch Who Killed Classical Music? erschien 1996 und erzählt unter anderem eine Anekdote über einen Dirigenten, der gewohnheitsmäßig Minderjährige missbrauche, dafür bereits mehrmals verhaftet worden sei, aber von seinem Agenten, von Anwälten und der Führungsriege der Klassikwelt stets geschützt würde. Der Täter trat bei Lebrecht unter einem Pseudonym […]

Veröffentlicht inRecherche

Absprung mit Schieflage

Titelbild Kevin Hackert (CC BY-NC 2.0) Aufnahmeprüfung geschafft – Feierei! Und dann? Dass im Musikstudium zwischen Probespiel-Vorbereitung, Stimmfächern, Übezelle und Wettbewerben zum Teil der Raum fehlt, um wirklich künstlerisch zu wachsen, eigene Wege zu gehen und für sich Alternativen zur Solo-Karriere zu entdecken, hören wir bei VAN immer wieder – zum Beispiel von Sängerin Wiebke […]

Veröffentlicht inRecherche

Weißes Rauschen

Klassische Musik auf Stormfront Text · Titelbild ARNOLD CHAO (CC BY-NC 2.0) · Datum 17.1.2018 Eigentlich sollte niemand mehr darüber schreiben müssen, dass klassische Musik ein Rassismus-Problem hat. Meine jüngste Entdeckung, die Verehrung von klassischer Musik im rassistischen und neonazistischen Forum Stormfront, hat mir allerdings Anlass gegeben, wieder einmal darüber nachzudenken, welche Rolle Rassismus als […]

Veröffentlicht inRecherche

Über Intimität und Machtgefälle, Kunst und Körper, Sinnlichkeit und Tabus.

Musikhochschulen sind Orte mit ganz besonderen Strukturen, die sexuelle Belästigung begünstigen können. Text · Datum 8.11.2017 Ende einer Musik–Gruppenunterrichtsstunde. Eine Studentin fragt, ob es in Ordnung wäre, wenn sie in der nächsten Woche ausnahmsweise fehlt – sie muss zu einem Videodreh. Gegenfrage des Dozenten: »Ach, drehst du einen Porno?« Meine Reaktion: »Wie bitte?« Mehr nicht. […]

Veröffentlicht inRecherche

Der Club der reaktionären Kunstfreunde

Die Facebook-Seite »Against Modern Opera Productions«/»Gegen Regietheater in der Oper« Text · Übersetzung , gekürzte und redigierte VersionTitelbild © Salzburger Festspiele / Monika Rittershaus · Datum 30.8.2017 »Hoffentlich wird er in nächster Zeit nicht mehr ›Regie führen‹ … Schlecht für die Demokratie, aber gut für die Oper …«, schreiben die Betreiber der Facebookseite Against Modern […]

Veröffentlicht inRecherche

Oboenholz am Mühlstein der Behörden

Mit CITES gegen die Holzbläser. Fast ein Possenstück. Text und Fotos ·  Datum 22.2.2017 Ludwig Frank hat es auf dem umkämpften Oboen-Markt geschafft. Hat sich neben den vielen Manufakturen aus Frankreich durchsetzen können, obwohl die Oboe als französisches Instrument gilt und die Hersteller von dort ihre Instrumente in alle Welt verkaufen. Das macht Ludwig Frank […]

Veröffentlicht inRecherche

Kaputt und ausgelaufen

Das Tabu von Verletzung, Behinderung und Krankheit bei Musiker/innen Text · Titelfoto LEANDA XAVIAN (CC) · Datum 1.6.2016 »[…] und doch war’s mir noch nicht möglich den Menschen zu sagen: sprecht lauter, schreyt, denn ich bin Taub, ach wie wär es möglich daß ich die Schwäche eines Sinnes angeben sollte, der bey mir in einem […]

Veröffentlicht inRecherche

Musik für eine neue Stadt

Über Streaming und Musikpiraterie Text · Übersetzung · Illustrationen stallio · Datum 30.3.2016 Die Technologie verändert die Plattenindustrie, sie verändert auch jede andere Branche. »Musikpiraterie« erschien vor 10 Jahren als die große Bedrohung für die Zukunft der Musik. Inzwischen wurde sie durch das Musikstreaming obsolet gemacht – was in der Wahrnehmung vieler Musiker/innen auch keine […]

Veröffentlicht inRecherche

Hauptfach Tunnelblick?

Dreiteilige Serie über (Schieflagen in der) Musikausbildung in Deutschland, Teil 1: Musik studieren Text Wendelin Bitzan · Fotos PICTURA1 (CC) · Datum 22.4.2015 In Deutschland kann man an vierundzwanzig Musikhochschulen, sechs Kirchenmusikhochschulen, elf Akademien und Konservatorien sowie an etlichen Universitäten künstlerische musikalische Hauptfächer studieren. Die Lebenswege der angehenden Musiker/innen scheinen in vielen Fällen vorgezeichnet zu […]