Ab 11 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

068/250: Grete von Zieritz

250 Komponistinnen. Folge 68: Die Individualistin. Text · Datum 10.3.2021 Heute vor exakt 122 Jahren – am 10. März 1899 – wurde Grete von Zieritz in Wien (damals Österreich-Ungarn) geboren. Ihre Eltern waren die Malerin Henrica Vera Josefa Zieritz (geb. Neumann) und der (1918 geadelte) Berufsoffizier Karl Ferdinand Zieritz. Bedingt durch den väterlichen Posten beim […]

Veröffentlicht inDer O-Mat

Komponistin-O-Mat

Komponistinnen kommen in Konzertprogrammen, auf der Bühne und in der Musikgeschichtsschreibung immer noch viel zu selten vor. Wir haben deswegen eine Artikel-Reihe ins Leben gerufen mit Porträts von 250 Komponistinnen, die es zu entdecken, hören, spielen und beachten gilt. Die Serie begann am 23. Oktober 2019, diese Woche erscheint Folge 68. Begleitend zur Serie haben […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

067/250: Lindsay Cooper

250 Komponistinnen. Folge 67: A Classic Guide to No (Wo)Man’s Land Text · Datum 3.3.2021 Auf den Tag genau vor 70 Jahren, am 3. März 1951, kam in Londons Norden – genauer gesagt: in Hornsey – Lindsay Cooper auf die Welt. Ab dem Alter von elf Jahren erhielt Lindsay Klavierunterricht, wechselte aber ein paar Jahre […]

Veröffentlicht inSerien

What’s up with Georg Friedrich Händel?

Vor fast genau 336 Jahren – am 23. Februar 1685 – wurde Barock-Legende Georg Friedrich Händel geboren. Nach den ersten Jahren in seiner Geburtsstadt Halle (Saale) ging es für Händel zunächst an die damalige Gänsemarkt-Oper in Hamburg, wo er Violine und Cembalo im Orchester spielte und mit der frühen deutschen Barockoper in Kontakt kam. Darauf […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

066/250: Lūcija Garūta

250 Komponistinnen. Folge 66: Bombenhagel im Hintergrund. Text · Datum 24.2.2021 Am 18. April 1902 wurde in der georgischen Hafenstadt Batumi ein 22-Jähriger namens Jossif Wissarionowitsch Dschugaschwili verhaftet. Man warf ihm vor, eine Demonstration von Eisenbahnarbeitern organisiert zu haben, bei der 14 Menschen ums Leben gekommen waren. Der junge Mann wurde mit Verbannung nach Sibirien […]

Veröffentlicht inPlaylist

VAN-Playlist: »Hope of Perseverance«

Die Top-Ten-Tracks zur Mars-Rover-Landung. Eine Playlist ohne Holst. Text · Title Image NASA/JPL-Caltech · Datum 24.2.2021 Nach einem bequemen halben Jahr Reiseflug setzte die Landesonde der Atlas-V-Trägerrakete der NASA den Mars-Rover »Perseverance« am Abend des 18. Februar 2021 mitteleuropäischer Zeit auf unserem nächstgelegenen Planeten ab. Viele Menschen weltweit verfolgten die Berichte rund um das komplizierte […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

065/250: Nina Makarova

250 Komponistinnen. Folge 65: Unbekannte Eruptionen. Text · Datum 17.2.2021 Der Morgen des 30. Juni 1908. Sommer im sibirischen Gouvernement Jenisseisk. Am Himmel erkennen manche Bewohner:innen – darunter Angehörige der indigenen Ewenken – Explosionen. Alles nahe der bewaldeten Region entlang des Flusses Steinige Tunguska. Die Druckwelle des offensichtlich in die Erdatmosphäre eingedrungenen Objekts zerstört nicht […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

064/250: Jean Coulthard

250 Komponistinnen. Folge 64: Kanadisches Mosaik. Text · Titelbild Vancouver, 1925; hinten ubclibrary (CC BY-NC-ND 2.0), vorne BiblioArchives (CC BY 2.0) · Datum 10.2.2021 Am 10. Februar 1908 – also exakt vor 113 Jahren – erblickte Jean Coulthard in Vancouver das Licht der Welt. Jean war das erste Kind der – wie man in einer […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

063/250 Graciela Paraskevaídis

250 Komponistinnen. Folge 63: Alles auf dem gleichen Ton. Text · Datum 3.2.2021 Als Tochter griechischer Eltern wurde Graciela Paraskevaídis am 1. April 1940 in Buenos Aires geboren. Über ihre Kindheit und ihre musikalische Ausbildung lässt sich wenig herausfinden. In jedem Fall studierte Paraskevaídis am Konservatorium von Buenos Aires Komposition bei Roberto García Morillo (1911–2003). […]

Veröffentlicht inInterpretationsvergleich

Satanisch, praktisch, gut.

Arno Lücker vergleicht vier Aufnahmen von Igor Strawinskys Le sacre du printemps. Mit dabei sind Sir Colin Davis und das Royal Concertgebouw Orchestra, Pierre Boulez und The Cleveland Orchestra, Esa-Pekka Salonen und Los Angeles Philharmonic sowie Teodor Currentzis und MusicAeterna. Ein riesiger Musikskandal! Der 60-jährige Igor Strawinsky erhält einen Kompositionsauftrag für ein Werk, zu dem […]