Ab 11 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

010/250: Maddalena Casulana Mezari

250 Komponistinnen. Folge 10: Geteiltes Leid ist doppeltes Leid. Text · Datum 8.1.2020 Von Maddalena Casulana Mezari – wohl geboren um 1544 in der Provinz Siena – kann man nicht behaupten, sie sei bis heute noch nicht Gegenstand musikwissenschaftlicher Eruierungen gewesen. Sie, über deren Leben trotzdem nicht allzu viel bekannt ist, war schließlich die offenbar […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

009/250: Luise Adolpha Le Beau

250 Komponistinnen. Folge 9: ein gesundes Wunderkind. Text · Datum 17.12.2019 Geboren am 25. April 1850 in Raststatt war Luise Adolpha Le Beau die einzige Tochter von Karoline (geb. Barack) und Wilhelm Le Beau. Vater Wilhelm, Offizier in badischen Diensten, musizierte, arrangierte und komponierte als begeisterter Musiklaie – und unterrichtete seine Tochter bald am Klavier. […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

008/250: Johanna Müller-Hermann

250 Komponistinnen. Folge 8: Tanz auf dem Vulkan. Text · Datum 11.12.2019 In wirtschaftlich gesicherten Verhältnissen wuchs die am 15. Januar 1868 in Wien geborene Komponistin Johanna Müller-Hermann auf. Ihr verbeamteter Vater hatte eine Leitungsfunktion beim »K.K. Ministerium für Cultus und Unterricht« inne – und ein dementsprechend hohes Bildungsideal, das er seinen drei Kindern (Albert, […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

007/250: Marcelle de Manziarly

Die hierzulande völlig unbekannte Komponistin und Pianistin Marcelle de Manziarly wurde am 13. Oktober 1899 in Charkow – damals dem Russischen Kaiserreich zugehörig, heute zweitgrößte Stadt der Ukraine nach Kiew –  geboren; in Charkow also, wo der »Karajan des Ostens« Kurt Sanderling (1912–2011) als Jude auf der Flucht vor den Nazis einst Unterschlupf gefunden hatte […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

006/250: Rosy Wertheim

250 Komponistinnen. Folge 6: Die leichte Unerträglichkeit des Seins. Text · Datum 27.11.2019 Die Kindheit von Rosy Wertheim, geboren am 19. Februar 1888 in Amsterdam, wurde geprägt durch Harmonie, Familienzusammenhalt und finanzielle Sicherheit. Ihr Vater – Oberhaupt einer großbürgerlichen, jüdischen Händlerfamilie – war der Direktor eines Aktienunternehmens in zweiter Generation. Völlig selbstverständlich spielte (musikalische) Bildung […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

005/250: Lene Grenager

250 Komponistinnen. Folge 5: Schorfiger Minimal-Grunge. Text · Titelbild © Luca Vitali · Datum 20.11.2019 Von der norwegischen Komponistin und Cellistin Lene Grenager – vor fast genau 50 Jahren geboren – hatte ich bis zu der Arbeit an dem zum 8. März 2020 (Internationaler Weltfrauentag) im VAN Magazin erscheinenden Komponistin-O-Maten, durch den ich mich über […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

004/250: Johanna Kinkel

250 Komponistinnen. Folge 4: Arno Lücker über eine Revolutionärin, Feministin, Dichterin und Komponistin. Text · Datum 13.11.2019 Obwohl Johanna Kinkel 1810 in Bonn geboren wurde und bald einen politisch auffälligen Namen trug, ist sie, die durch ihre zweite Ehe mit dem Theologen Gottfried Kinkel zu dem entsprechenden neuen Nachnamen kam, wohl nicht in direkter Linie […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

003/250: Chiara Margarita Cozzolani

250 Komponistinnen. Folge 3: Arno Lücker über eine Komponistin des 17. Jahrhunderts. Text · Datum 6.11.2019 Die am 27. November 1602 zur Welt gekommene Chiara Margarita Cozzolani war die jüngste Tochter einer reichen Mailänder Kaufmannsfamilie. Chiaras Geburt in Mailand fiel in die Zeit der Herrschaft durch die spanische Habsburger-Dynastie (seit 1556). Es regierte der nicht […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

002/250 Jeanne Beijerman-Walraven

Als ich zum ersten Mal die Musik von Jeanne Beijerman-Walraven hörte, stiegen in mir Begeisterung und gleichzeitig Wut hoch. Erstens, weil die Musik von großer Wucht und Schönheit ist. Zweitens, weil ich selbstsicher die Musik stilistisch zu kategorisieren geglaubt hatte – und dann richtig (und völlig adäquat) einen in die Fresse bekam. Und drittens, weil […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

001/250: Margaret Ruthven Lang

Am 8. März 2021 – am Internationalen Frauentag – erscheint der »Komponistin-O-Mat«; nach dem Sinfon-O-Maten, dem Oper-O-Maten und dem Sonat-O-Maten das nächste musikalisches Ermittlungsmonster, mittels dem man – nachdem man es durchgespielt hat – zu dem Namen einer Komponistin und einem ausgewählten Stück Musik gelangt, das der eigenen Persönlichkeit am ehesten entspricht. Dafür habe ich […]