Ab 11 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

Veröffentlicht inKommentar

»Die Strukturen müssen sich dem Menschen anpassen.«

Jana Zöll ist staatlich anerkannte Schauspielerin und lebt mit einer Behinderung. Wie die Vielzahl an Zugangsbarrieren auf, hinter und vor der Bühne, die aktuell noch existieren, abgebaut werden können, erklärt sie in diesem Kommentar über inklusive Change-Prozesse im Kulturbetrieb. Dabei spricht sie ausdrücklich nur für sich selbst, aufbauend auf den Erfahrungen, die sie mit ihrer […]

Veröffentlicht inKommentar

Rien ne va plus

Das Jahr 2020 ist für Kulturschaffende das bitterste in der europäischen Nachkriegsgeschichte. Heute hätte, morgen würde, eigentlich wäre … Das Jahr der Konjunktive. Projekte, Konzerte, Premieren, ganze Festivals. Außer Spesen nix gewesen. Und das Jahr der Gerüchte, des Viertelwissens, der Verschwörungsmythen, Verschwurbelungen, Missverständnisse, Miss-Verständigung, sogar: Miss-Achtung. Das Jahr der Aufgeregtheiten – über Existentielles und Nichtiges. […]

Veröffentlicht inKommentar

Stille mit Vorsatz

Am 31. Oktober beendeten die Berliner Philharmoniker ihr letztes Konzert vor dem neuerlichen Shutdown mit John Cages 4′33″. »Die essentielle Bedeutung von Stille besteht darin, dass man den Vorsatz aufgibt«, sagte Cage 1982 in einem Gespräch mit dem Musikkritiker Michael John White. Den Wunsch des Komponisten nach der Stille als einem absichtslosen Raum erfüllten die […]

Veröffentlicht inKommentar

Das große Ganze

Text · Titelbild Masahiro TAKAGI (CC BY 2.0) · Datum 28.10.2020 Wir Orchestermusiker:innen wissen um die Bedeutung des großen Ganzen. Wir lieben diese besondere Energie, die entsteht, wenn wir gemeinsam auf der Bühne oder im Graben sitzen und um unser Leben spielen. Ein tolles Gefühl, das sich leider hinter der Bühne nur selten fortsetzt. Dort […]

Veröffentlicht inKommentar

Darmstadt 1947

Die Internationalen Ferienkurse für Neue Musik, kurz Darmstädter Ferienkurse, gelten als wichtiges, wenn nicht sogar das Treffen der Neue Musik Szene. Viele talentierte Komponist:innen erlebten hier die erste Aufführung eigener Stücke vor internationalem Publikum. Im Rahmen eines Projektes bei den Ferienkursen 2016 machte die Komponistin Ashley Fure die prozentualen Anteile der aufgeführten Komponistinnen von Anbeginn […]

Veröffentlicht inKommentar

Nächster Halt: It’s complicated.

Übersetzung Liudmila Kotlyarova · Titelbild Gregor Klar (CC BY 2.0) Seit den 1990er wird in Berlin über den Straßennamen »Mohrenstraße« im Bezirk Mitte gestritten. Viel Beifall gab es, als die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) Anfang Juli die Initiative ergriffen und mitteilten, den gleichnamigen U-Bahnhof in »Glinkastraße« umbenennen zu wollen, nach dem russischen Komponisten Michail Iwanowitsch Glinka, […]

Veröffentlicht inKommentar

Systemredundanz

Ein Kommentar von Hartmut Welscher Text · Titelbild NASA (Public domain) · Datum 20.5.2020 Der Begriff der Systemrelevanz hat sich in der Kulturbranche zum Kampfbegriff für die eigene Selbstbehauptung entwickelt. Dabei taugt er wenig und führt zu einem Legitimationsdiskurs, der das Wesen von Kunst abblendet. Zeit, sich von ihm zu lösen und für ein besseres […]

Veröffentlicht inKommentar

Big in Bayreuth?

Vermeintliche Entdeckungen, rätselhafte Autor:innen-Angaben, eine verbrannte Notensammlung, ein findiges Stadtmarketing, ein Geheimsekretär und eine Komponistin, die je nach Blickwinkel gar keine war. Wilhelmine von Bayreuth revisited. Text · Datum 20.5.2020 Letzte Woche erreichte uns eine erboste Botschaft von Reinhard Goebel: Das Cembalo-Konzert, welches wir in ihrem Porträt Wilhelmine von Bayreuth zugeschrieben haben, sei überhaupt nicht […]

Veröffentlicht inKommentar

Tanz auf schmalem Grat

Wir öffnen unsere VAN-Debatte über die Zukunft von Konzertgeschäft und Agenturen: Burkhard Glashoff, Geschäftsführer der Konzertdirektion Goette, schildert die aktuelle Situation aus Sicht der Konzertveranstalter. Text · Titelbild Alexander Russy (CC BY 2.0) · Datum 13.5.2020 Gut acht Wochen nach dem weitgehenden Shutdown zur Eindämmung von SARS-CoV-2 treten wir in Deutschland in die zweite Phase […]

Veröffentlicht inKommentar

Vertrauen und Vorleistung

Das 1984 gegründete Münchner KünstlerSekretariat am Gasteig, das Künstler:innen wie Herbert Blomstedt, Julia Fischer, Christian Gerhaher, Manfred Honeck und Lang Lang, aber auch Newcomer vertritt, nimmt den begonnenen Diskussionsfaden von Cornelia Schmid und Sonia Simmenauer auf und schildert seinen Blick auf die aktuelle Situation der Agenturen und die Zukunft des Geschäftsmodells. Die Corona-Krise hat über […]