Ab 11 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

Veröffentlicht inKommentar

Im falschen Film

Breite Wege, weite Sicht, wenig Barrieren, frische Luft, Grün statt Autoverkehr und darum weniger Lärm und Feinstaubbelastung als in angrenzenden Quartieren, freier Eintritt, Raum für Sportarten wie Kitesurfen, Spikeball, Slackline oder Jam-Skating, wilde Gärten … Das Tempelhofer Feld ist ein Ort der urbanen Freiheit. Und außerdem ein Experiment im fragilen Zusammenspiel zwischen den Bedürfnissen von […]

Veröffentlicht inInterview

Kompetenz und Wohlbefinden

Seit dem 21. Mai dürfen bayerische Laienchöre in Gemeinden mit einer stabilen 7-Tage-Inzidenz von unter 100 wieder proben – mit 10 Teilnehmenden in geschlossenen Räumen, an der frischen Luft sind 20 erlaubt. Außerdem müssen alle Beteiligten genesen, vollständig geimpft oder tagesaktuell getestet sein. Ähnlich sieht es mittlerweile zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und dem […]

Veröffentlicht inInterview

Bessere Anbindung

»Als ich als Student nach Lübeck gekommen bin, gab es da einen typischen Musikhochschul-AstA [allgemeiner Studierendenausschuss]: nicht mit Referaten oder AGs, sondern einfach bestehend aus vier oder fünf Leuten«, erzählt Maik Hoppe. Damals hat er schon ein paar Jahre queere Hochschulpolitik und ein Musikwissenschafts-Bachelorstudium an der Hamburger Universität hinter sich. In Lübeck, wo Hoppe Instrumentalpädagogik […]

Veröffentlicht inRecherche

Unterreguliert

»Die coronabedingte Schneise der Verwüstung durch die Kulturszene lässt sich zunehmend in Zahlen fassen«, meldete die Stadt Berlin am 13. April 2021 mit Blick auf einen am selben Tag veröffentlichten Bericht der Berliner Senatsverwaltung für Kultur zur Jahresbilanz der landeseigenen Orchester- und Theaterbetriebe. Die »Schneise der Verwüstung« meint dabei den im Bericht festgehaltenen pandemiebedingten Rückgang […]

Veröffentlicht inInterview

»Wollen wir doch mal sehen!«

Im Jahr 2020 waren in den 129 öffentlich finanzierten Orchestern in Deutschland 39,6 Prozent der festen Stellen (Voll- und Teilzeit) von Frauen besetzt, zeigt eine Anfang des Monats veröffentlichte Studie des Musikinformationszentrums (miz) zur Geschlechterverteilung in Berufsorchestern. Dieser Durchschnitt variiert allerdings stark zwischen den einzelnen Instrumentengruppen: Nur um die fünf Prozent der Festanstellungen im Blech […]

Veröffentlicht inRecherche

Ein Jahr ohne Werke.

Der Kulturstillstand hinterlässt nicht nur ein Publikum im leeren, kontaktlosen Raum und wirft die ausübenden Künstler:innen in existenzielle Nöte, er bringt auch die in Bedrängnis, die durch ihre Arbeit im Hintergrund ein vielfältiges Musikleben überhaupt erst möglich machen. Das betrifft Agenturen und Konzertveranstalter genau wie traditionsreiche Musikverlage. Ob und wie diese den Lockdown und seine […]

Veröffentlicht inInterview

»Vereinte Kräfte«

Tímea Junghaus ist Kunsthistorikerin, Kuratorin und Aktivistin. 2007 kuratierte sie auf der Biennale in Venedig den Pavillon »Paradise lost«, in dem 16 Sinti:ze und Rom:nja aus acht Ländern ihre Kunstwerke ausstellten. Heute leitet sie unter anderem das European Roma Institute for Arts and Culture (ERIAC) in Berlin, das seit 2017 das einzigartige Mandat hat, als […]

Veröffentlicht inReportage

»Here comes trouble.«

Text · FOtos Privat · Datum 13.1.2021 Seit mittlerweile 10 Monaten steht das Reisekarussell für die meisten Musiker:innen mehr oder weniger still. Zukunftsprognosen fürs Tourgeschäft fallen schwer oder – mit Blick auf Pandemie und Brexit – ernüchternd bis erschütternd aus. VAN schaut darum mit Künstler:innen zurück: auf ihre lustigsten, verrücktesten oder unangenehmsten Erlebnisse beim Reisen […]

Veröffentlicht inInterview

Oft und unkompliziert

Titelbild Replikat einer Malerei aus der Höhle von Lascaux (Public domain) via Wikimedia Commons Christoph Henning ist Philosoph und Autor, lehrt an den Universitäten in Erfurt und St. Gallen und veröffentlicht im Themenspektrum von Marxismus über Postwachstumsökonomie bis zum professionellen Künstler:innendasein. Am 23. November ist er zu Gast beim zamus-Symposium »Ohne Brot keine Spiele: Rethinking […]