Die fünf Lieblingslinks der Woche

Text VAN Redaktion · Foto Jaap Joris (CC) · Datum 29.6.2015

Musik

Ein neuer Fonds für zeitgenössische Musik von der Bundesregierung:

Mit dem neuen Musikfonds schaffen wir ein wichtiges Instrument zur Förderung der zeitgenössischen Musik. Ich bin überzeugt, dass wir damit entscheidende Impulse für die Weiterentwicklung der vielfältigen zeitgenössischen Musikkultur in Deutschland geben können – über alle Grenzen musikalischer Genres hinweg. […] Der Musikfonds soll Projekte mit einer Antragssumme von bis zu 50.000 Euro unterstützen.

short.cut/001

Kunst

Die diesjährige Berlin-Biennale ist um Längen besser als die Letzte. Die Macher kommen vom DIS Magazine. Es gibt auch ein Album zur Biennale, Anthem:

One of several popular formats recast for the exhibition is an album in which artists and musicians have been brought together, offering a collaborative and multi-tonal counterpoint to the often hermetic modes of visual production: music as environment and testimony to collaboration and sharing.

Und man kann es hier hören und sehen, wenn man auf die Pfeile an der Seite klickt.

short.cut/002-1short.cut/002-2

Oper

Andris Nelsons verlässt Bayreuth überraschend. Und am 25. Juli muss jemand Parsifal dirigieren. »Endlich Skandal« heißt der Artikel von Eleonore Büning in der FAZ.

›Bedaure sehr‹, sagt Parsifal-Regisseur Uwe Eric Laufenberg, 55, und gibt einen Fingerzeig: Gerade der „Parsifal“ brauche viel „Einfühlung“.

short.cut/003

Theater

Es gibt wieder einen Brief zur Volksbühne. Dieses Mal für Dercon. Beziehungsweise gegen den an dieser Stelle schon erwähnten Brief.

In seinem groben Kern dreht sich der Brief um Macht und den Mißbrauch eines Privilegs, das sich einer öffentlichen Anstellung verdankt, mit dem Zweck, eine persönliche Vision zu vernichten.

nachtkritik.de hat die Meldung und eine deutsche Übersetzung

short.cut/004-1short.cut/004-2short.cut/004-3

Radio

Wir hatten es an dieser Stelle schon vom Radio. Die nmz hat Deutschlandfunk gehört. Und ist erschrocken.

short.cut/005