Ab 11 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

Veröffentlicht inUncategorized

Spiel auf Probe

Als Elena Cheah im Herbst 2013 beim Concertgebouw-Orchester in Amsterdam für eine Solocello-Stelle vorspielt, kann sie bereits auf eine ziemlich beeindruckende Karriere zurückblicken. Sie spielte viele Jahre als Solocellistin im Orchester der Deutschen Oper Berlin unter Christian Thielemann und in der Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim. Sie verfolgte eigene kammermusikalische Projekte, konzertierte als Solistin, schrieb Bücher und arbeitete als Professorin. Ein Bericht über Höhentrainingslager, einen Vorhang und ein riskantes Spiel.

Veröffentlicht inUncategorized

Geschäftige Orientierungslosigkeit

Text Wiebke Hüster · Illustration Alex Ketzer Als »Text« des Tanzes sind Choreografien musikalischen Partituren näher als Schauspiele. Choreografien sind das Ergebnis von Technikbeherrschung, Organisation, Auseinandersetzung mit der Geschichte und Improvisation unter Druck. Haben das Alle vergessen? Choreografen sind spezielle Leute. So findet für sie der Schaffensprozess eines neues Werkes, dieser geheimnisvolle und mysteriöse Vorgang, vollständig unter […]

Veröffentlicht inUncategorized

Gegen den Kompromiss bis zur letzten Sekunde

Gegen den Kompromiss bis zur letzten Sekunde Ein Treffen mit Simone Young Interview Julian Tompkin · Übersetzung Tobias Ruderer · Fotos Klaus Lefebvre Simone Young lässt im nächsten Jahr ihre 10-jährige Erfolgsgeschichte als Intendantin an der Hamburgischen Staatsoper und Hamburger Generalmusikdirektorin auslaufen. Unser Autor Julian Tompkin, australischer Landsmann, hat sie getroffen und dabei nicht nur über das Wetter […]

Veröffentlicht inUncategorized

Stilkritik mit Mirko Borsche

Der Schriftsteller Helmut Krausser beleuchtet in VAN#1 bildreich die Entstehungsgeschichte von Puccinis Oper Tosca. Sie gehört weltweit aktuell zu den fünf meistaufgeführten Opern, wäre aber beinahe von einem anderen vertont worden. Der Stoff, der um 1900 kursierte, spielt vor einem historischen Hintergrund: der Besetzung Roms und anderer Teile Italiens durch Anhänger der französchen Revolution um 1800. Es geht um Verstecke, Verrat und Verzweiflung.

Veröffentlicht inUncategorized

Wechsel der Tonart

Text Hartmut Welscher · Bild Carl Spitzweg (PD) Christian Thielemann im Zeit-Feuilleton Ein Kommentar Vor Weihnachten erschien in der Dresdner Morgenpost ein Interview mit Christian Thielemann, in dem er zu Pegida befragt wird. Der Chefdirigent der Staatskapelle Dresden erklärt da, dass er sich auf keinen Fall in die Nähe der Demonstrationen begebe, aber nicht wegen […]

Veröffentlicht inUncategorized

Tschaikowski-Neueinspielung

Tschaikowski-Neueinspielung  Alles wird lyrischer Der größte Wumms der Klavierliteratur dürfte künftig an Wucht verlieren, glaubt man den Betrachtungen der neuesten Tschaikowski-Forschung. Text Julia Kaiser · Illustration Tobias Ruderer Dutzende Aufnahmen des Klavierkonzertes Nr. 1 von Peter Iljitsch Tschaikowski wurden weltweit eingespielt. Doch interpretiert wird das Werk dabei in einer Fassung, die der Komponist selbst wahrscheinlich nie zu […]

Veröffentlicht inUncategorized

Jan St. Werner

In C von Terry Riley ist ein Pionierstück der Minimal Music. An den drei Abenden des Stargaze Festivals Mitte Februar an der Berliner Volksbühne wurde es jeweils von anderen Musikern in unterschiedlichen Kollaborationen aufgeführt. Wir sprachen mit Jan St. Werner von Mouse On Mars, die das Stück zusammen mit Tyondai Braxton und Moritz Simon Geist (Sonic Robots) interpretierten.