Ab 11 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

Veröffentlicht inInterview

Im Himmel

Ein Gespräch mit Alte-Musik-Expertin Gwendolyn Toth. Text · Titelbild © Karsten Moran · Datum 26.2.2020 Als ich Gwendolyn Toths Wohnung über dem Lincoln Center in Manhattan betrete, sehe ich vor allem: Tasteninstrumente. Drei stehen verpackt und hochkant im Eingangsbereich, die anderen im Wohnzimmer. Manche sind reisefertig, andere warten nur darauf, dass sich jemand an die […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

017/250: Barbara Pentland

250 Komponistinnen. Folge 17: »Zu aufregend für ein zartes Kind!« Text · Datum 26.2.2020 Barbara Pentland wurde am 2. Januar 1912 ganz im Osten Kanadas, genauer: in Winnipeg in der Provinz Manitoba geboren. Die ersten Jahre Pentlands waren überschattet von einer frühkindlich auftretenden Herzerkrankung. Pentland war dadurch von sportlichen und sozialen Aktivitäten ausgenommen und wurde […]

Veröffentlicht inEssay

The hell is real.

Wie die vietnamesische Pianistin Hong An Nguyen für eine Perspektive in Deutschland und gegen die Zwickmühlen der Verwaltung kämpft. Text · Datum 26.2.2020 »Die kleine Zelle war von vielen weiteren umgeben, in denen Insassen des Todestrakts oder Untersuchungsgefangene untergebracht waren. Es war kein Licht darin. Der Gefangene hob die Hand, sah aber nichts. Es gab […]

Veröffentlicht inInterview

Der Pakt der Willigen

Wie Ensembles und Häuser nachhaltiger werden können. Ein Interview mit Jacob Sylvester Bilabel von der Green Music Initiative. Text · Titelbild Tomás Saraceno Galaxies Forming along Filaments, like Droplads along the Strands of a Spider’s Web, 2009 • Foto mararie (CC BY-SA 2.0) · Datum 19.2.2020 »Die Herausforderungen sind, wenn es um den Klimawandel geht, […]

Veröffentlicht inRecherche

Ungelernte Alleinherrscher

Text · Fotos KD (CC BY 2.0) Machtkonzentration bei den Intendant*innen als Hemmnis struktureller und künstlerischer Entwicklung der Theater Das deutsche Theatersystem besteht aus 140 öffentlichen Theatern, weiteren Produktionshäusern, freien Gruppen und privaten Theatern. Der Schwerpunkt des Theatersystems sind die öffentlichen Theater mit ihren 40.000 fest angestellten und 10.000 freien Mitarbeiter*innen. Nur 56 Prozent der […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

016/250: Mélanie Bonis

250 Komponistinnen. Folge 16: Zwischen den Stilen. Text · Datum 19.2.2020 Der deutsche Wikipedia-Artikel zu Mélanie Bonis handelt zu mehr als der Hälfte von Beziehungen und Kindern – ein gleichermaßen bekannter wie unpassender Blick auf Künstlerinnen vergangener Zeiten. Wer würde demgegenüber – wie es bei (entsprechend kinderlosen und unverheirateten) Komponistinnen bis heute üblich ist – […]

Veröffentlicht inKommentar

The Winner takes it all.

»Mal ein Beethoven hier, mal ein Programm da, das interessiert mich nicht«, sagte der Pianist Igor Levit vor fünf Jahren. Stattdessen wolle er Meinungsführer werden. So wie Dylan. Leute wie der hätten in den 60er Jahren den Anspruch gehabt, nach ganz oben zu kommen. »Seine eigene Stimme so stark werden zu lassen, dass sie Deutungshoheit […]

Veröffentlicht inRankings

Warten auf Elise

Videobeweis: 100 Pianist*innen mit der bekannten e2-dis2-Kombination im direkten Vergleich. Text · Datum 12.2.2020 Ja doch: Eigentlich hätte das berühmteste Klavierstück der Welt wohl Für Therese (nämlich für derer von Malfatti) heißen müssen! Für Elise klingt marketingseitig aber einfach besser – der wissenschaftlich »korrekte« Titel Klavierstück a-Moll WoO 59 (also »Werk ohne Opuszahl«, hallo?) ist […]

Veröffentlicht in250 Komponistinnen

015/250: Marianne Auenbrugger

1759 veröffentlichte Voltaire seine berühmte Novelle Candide ou l’optimisme, in London wurde das British Museum eröffnet – und der 27-jährige Joseph Haydn befand sich gerade einmal am Anfang seines Symphonie-Schaffens: 1759 wurde die zweite von am Ende über hundert Symphonien veröffentlicht. Die spätere Pianistin und Komponistin Marianne Auenbrugger wurde am 19. Juli desselben Jahres in […]

Veröffentlicht inThemenschwerpunkt

HUMAN_MACHINE

Datum 5.2.2020 Soziale Netzwerke kennen uns besser als wir uns selbst. Intelligente Schach-Algorithmen übertreffen nach kurzem Training alle Großmeister*innen. Genom-Editierungsverfahren erlauben Eingriffe ins menschliche Erbgut. Das digitale Maschinenzeitalter stellt unser Menschenbild zunehmend infrage. Unter dem Titel HUMAN__MACHINE spürt die cresc… Biennale für aktuelle Musik Frankfurt Rhein Main 2020 an zwei Wochenenden der Faszination nach, die […]