Ab 11 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

Veröffentlicht inInterview

Dieses festgelegte, in einem drinsitzende Ego ausschalten.

Wie kaum ein anderer hat Rupert Huber den Vokalensembles des öffentlichen Rundfunks den Geist des Experimentellen und des Neuen eingehaucht. Irgendwann hatte er aber genug. Jetzt, wo er die öffentlich-rechtlichen Strukturen los ist, stellt sich die Frage: Braucht er für seine Vorstellung von Musik überhaupt noch das Publikum? Text · Titelbild privat · Datum 22.2.2017 […]

Veröffentlicht inInterview

»Da war es egal, ob man dann auch noch klassische Musik gehört hat.«

Mit Axel Ranisch in Purcells King Arthur (Premierenvorstellung, Berliner Staatsoper, 15. Januar 2017). Text · Premierenfotos © RUTH WALZ · Datum 22.2.2017 Ein klirrend kalter Sonntagabend in Charlottenburg. Ich bin mit dem Regisseur und Schauspieler Axel Ranisch zur Premiere von Purcells King Arthur an der Berliner Staatsoper verabredet. Als Spielleiter seiner Impro-Gruppe um die Schauspieler […]

Veröffentlicht inKommentar

Klassik ist nicht cool

… trotzdem, habt ihr schon dieses Bild von Bach mit Umhängekeyboard gesehen? Text · Übersetzung Jonas Löffler · Collagen VAN · Datum 22.2.2017 Hey, wusstest du, dass klassische Musik eigentlich echt cool ist? Die Komponisten waren krasse Rockstars, haben sich total danebenbenommen und hatten wahnsinnig viel Sex! Franz Liszt war der erste Rockstar der Welt! […]

Veröffentlicht inRecherche

Oboenholz am Mühlstein der Behörden

Mit CITES gegen die Holzbläser. Fast ein Possenstück. Text und Fotos ·  Datum 22.2.2017 Ludwig Frank hat es auf dem umkämpften Oboen-Markt geschafft. Hat sich neben den vielen Manufakturen aus Frankreich durchsetzen können, obwohl die Oboe als französisches Instrument gilt und die Hersteller von dort ihre Instrumente in alle Welt verkaufen. Das macht Ludwig Frank […]

Veröffentlicht inInterview

Nils Mönkemeyer – Kneipengespräch

Ein Freitagabend im Februar, der zweite Tag der Berlinale. Ich bin mit Nils Mönkemeyer zur Premiere von The Dinner im Berlinale Palast verabredet. Der US-amerikanische Film des israelischen Regisseurs Oren Moverman läuft im Wettbewerb des Festivals. Leider hält er nicht was er verspricht, nämlich ein Kammerspiel mit guten Schauspielern (Laura Linney, Steve Coogan, Rebecca Hall, […]

Veröffentlicht inKommentar

Kommt mal wieder runter.

Für die Wiener Philharmoniker schwingt der »Kammerton«, das eingestrichene A (a’), bei 444 Hertz, viele Orchester in Deutschland stimmen auf 442, manche auf 443 Hz. Wenn mit historischen Instrumenten gespielt wird, dann kann das A bei 415 (Barock), 430 (Klassik) oder 438 (Romantik) Hz liegen, das hängt von den Instrumenten – vor allem den Bläsern […]

Veröffentlicht inInterview

Tröstung und Weltflucht, Verleugnung der Depression.

Sex, Drugs & Kunstmusik! Komponieren, Musizieren und Musik Hören. Wo ist es Lifestyle und wo wird es zur Sucht? Mit welchen Narrationen kann man seine Leidenschaft im Musikbetrieb ausleben? Wo kommt man an Grenzen? Und was sucht man eigentlich in der Musik? Unser Autor Bastian Zimmermann befragt bekannte Personen aus dem klassischen Musikbetrieb zu ihrem […]

Veröffentlicht inInterview

Wiederkehrende Themen

Ein Interview mit der Geigerin Leila Josefowicz Text · Fotos © CHRIS LEE · Datum 8.2.2017 Der kanadisch-amerikanischen Geigerin Leila Josefowicz gelingt es in ihrer internationalen Solistenkarriere, auf dem Grat zwischen dem erwartbaren Standardrepertoire für Violine und kühneren, neuen Stücken zu wandern. Sie hat unter anderem die Violinkonzerte von Esa-Pekka Salonen, Thomas Adès und Luca […]

Veröffentlicht inInterview

An gewissen Punkten anhalten

Was ist besonders, wenn man Drones und Patterns, Ambient und Rave für das Instrumentarium von Harry Partch komponiert? Text und Fotos · Datum 8.2.2017 Am 7. Februar 2017 wird an der Volksbühne in Berlin Monophonie aufgeführt, eine Komposition von Phillip Sollmann, gespielt vom Ensemble Musikfabrik auf den legendären Instrumenten von Harry Partch, dem einzigen vollständigen […]