Ab 11 cent pro Tag:

VAN abonnieren und unabhängigen Klassik-Journalismus unterstützen!

Veröffentlicht inInterview

Über Robert Schumann sprechen.

Zum Gespräch treffe ich Jörg Widmann in dessen Berliner Lieblingsrestaurant, während der Unterhaltung schiebt man uns immer wieder frisch zubereitete asiatische Speisen zwischen die ausgebreiteten Notenblätter. Der Komponist und Klarinettist, der in Freiburg lehrt und lebt, hält sich gerade in Berlin auf, weil das Deutsche Symphonie-Orchester (DSO) an diesem Tag mit Kent Nagano die Suite […]

Veröffentlicht inInterview

Ferngespräch: Mexiko Stadt, Orquesta Filarmónica de la Ciudad de México, Francisca Ettlin, Englischhorn

Du wurdest 1971 in Genf geboren und hast in Zürich Oboe studiert. Seit 2007 bist du Englischhornistin des Orquesta Filarmónica de la Ciudad de México. Wie kam es dazu? Das ist eigentlich eine ganz klassische Geschichte: Nach dem Studium habe ich als freie Musikerin in verschiedenen Orchestern gespielt und dabei meinen späteren Mann kennengelernt. Mauricio […]

Veröffentlicht inUncategorized

Die Unsichtbaren

Serena Malcangi Serena Malcangi Souffleurin und Sprachtrainerin an der Staatsoper Berlin »Am Abend bei der Vorstellung ist mein Arbeitsplatz das Kästchen unter der Bühne, kühlschrankgroß. Manche Regisseure wollen keinen Souffleurkasten und schlagen vor, dass man – wenn überhaupt – von der Seitenbühne aus souffliert. Aber von dort aus hören und sehen die Sänger die Souffleuse nicht […]

Veröffentlicht inUncategorized

Tosca

Die Entstehungsgeschichte keiner anderen Puccini-Oper ist derart von Märchen, Legenden und Räuberpistolen umrankt wie die der Tosca.Grund dafür sind etliche unseriöse englischsprachige Biografen, die munter voneinander abschrieben und lieber noch etwas Absurdes hinzuerfanden als Quellenforschung vor Ort zu betreiben. Man muss allerdings zugeben, dass die Dinge kompliziert sind. Der Schriftsteller Helmut Krausser ist ein Verehrer von Puccinis Kollegen und Zeitgenossen Alberto Franchetti — er kommt dem Ganzen auf die Spur.

Veröffentlicht inUncategorized

Die Narrenpfeife unter den Mirlitons

Ich steh auf Mirlitons. Allein das Wort ist schon klasse. Mirlitons gehören weder zu den Blas-, Schlag-,  Saiten- und Tasten- noch zu den Elektronischen Musikinstrumenten, nicht einmal zu den »Sonstigen«. Ich surfe im Museum, im Online-Musikinstrumenten-Museum MIMO. Wenn man hier nichts Bestimmtes sucht, hangelt man sich am besten durch die Instrumentenfamilien.

Veröffentlicht inUncategorized

Das Immergleiche ist nicht einmal das Beste

»Wir brauchen dringend noch eine neue Madame Butterfly!« – »Warum machen wir hier keine Aida?« Wie beruhigend für Intendanten, Regisseure und Musikdirektoren, dass Mozart, Verdi, Puccini, Wagner und Co. sich im 18. und 19. Jahrhundert um das »Opernrepertoire« gekümmert haben, höchstens 50 Musiktheaterwerke, auf die sich immer wieder zurückgreifen lässt.